Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Kanzleigeschichte

Die Kanzlei wurde von RA Sepp Kiem im Jahr 1978 in Meran gegründet. Der erste Sitz befand sich in der zentralen Sparkassenstrasse.

Im Jahr 1997 trat RA Martin Ganner, der bis dahin selbständig in Bozen und Meran tätig war, in die Kanzlei ein, die daraufhin ihre Tätigkeit als Anwaltssozietät KIEM&GANNER fortführte.

Auf Grund der zunehmenden Tätigkeit traten bald räumliche Probleme auf. Man stand vor der Entscheidung, in größere Büroräume in Meran umzuziehen oder in der angrenzenden Gemeinde Algund ein eigenes Bürogebäude zu errichten. Dabei spielten auch die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter, die Mobilität, die Erreichbarkeit für die Kunden und die Parkplatzmöglichkeit eine entscheidende Rolle.

Im Juni 2000 wurde mit dem Bau des Bürogebäudes in Algund begonnen und am 01.09.2001 wurde in den neuen Räumlichkeiten die Tätigkeit aufgenommen.

Im Jahr 2004 trat RA Erwin Dilitz, der in Schlanders als selbständiger Anwalt tätig war, in die Kanzlei ein und die Kanzlei wurde in KIEM&GANNER&DILITZ umgewandelt. RA Dilitz übt seitdem seine Tätigkeit am Kanzleisitz in Algund und auch in Schlanders aus.

Im Jahr 2012 wurde RA Alexander Laimer als Juniorpartner in die Kanzlei, die sich seitdem KIEM, GANNER, DILITZ & PARTNER nennt, aufgenommen.

Wir beraten Sie in deutscher, italienischer und englischer Sprache.